Wenn die Löwin fremde Schuhe trägt.

Referentin:
Anna Holzer

Beginn 19 Uhr

Eintritt: 18 Euro

Auszeithaus
Reute 7
D-88677 Marktdorf

 

Anmeldung gerne an:
info@anna-meditation.de

www.anna-meditation.de

«Sei einfach du selber!»

Wer von uns hat nicht schon diesen klugen Rat erhalten? Was so einfach klingt, ist meistens einer der grössten Herausforderung- überhaupt.

Denn zu oft sind innere Programme, innere Denkhaltungen so stark verankert, dass wir meinen, wir müssen »besser« sein, als wir meinen, zu sein.

»Das Leben« mochte allerdings, dass wir unser Leben leben. Das bedingt, dass wir in unseren eigenen Schuhen gehen. Auch das klingt einfacher, als es

Das nehmen Sie aus meinem Impulsvortrag mit.

Wie bringt man den Mut auf, sich selber zu sein? Diese Frage stellte ich mir schon vor vielen Jahren. Heute, nach verschiedenen einschneidenden Lebensstationen, kann ich darüber sprechen, wie man sich selber sein kann.

Unser Leben ist geprägt von Erwartungen und Konventionen. Damit wachsen wir auf. Wir verhalten uns bereits als Kind so wie man es von uns «erwartet». Wir ziehen uns also fremde Schuhe an und geben damit fremden Schicksalen Raum und machen sie zu unseren.

Wenn ich erkannt habe, dass ich mein bisheriges Leben in den falschen, fremden Schuhen gegangen bin, mich mit fremden Schicksalen aufgehalten habe, muss ich das erstens anerkennen und zweitens
die «Schuhe» wechseln. Beides ist nicht einfach.

Mit diesem Impulsvortrag mochte ich Sie fordern und auffordern genauer auf Ihre Lebensgeschichte zu schauen. Damit Sie noch mehr das tun, was Sie wirklich gerne
tun wollen und so sind, wie Sie wirklich sind.

Ziehen Sie sich in Zukunft keine fremden Schuhe mehr an. In den eigenen lauft es sich besser!

 

Zurück