Natur pur in Schweden/Lappland

Leitung:
Petra Maria Knickenberg

Anmeldungen an:
Petra Maria Knickenberg
Ganghoferstraße 13
83229 Aschau im Chiemgau

Anmeldung: petra.knickenberg@t-online.de

Tel. +49 8052 9244

https://www.towol-aschau.de/veranstaltung/glastonbury-england-2019/

Wir haben ein individuelles, vielseitiges Programm zusammengestellt:

Unser Camp liegt ca. 50 km nördlich von Gällivare und ca. 100 km südlich von Kiruna. Die gemütliche Lodge ist ganz aus Holz gebaut und vermittelt eine sehr familiäre Atmosphäre. Die fünf Zimmer mit insgesamt 15 Betten sind urig und stilvoll eingerichtet. Ein großer Aufenthaltsraum mit Leseecke steht uns jederzeit zur Verfügung. Ein Saunahäuschen, von dem man direkt vom Steg aus ins kühle Nass springen kann, lädt zum Saunieren ein.

Unsere freundlichen Gastgeber gehen gerne auf individuelle Wünsche ein, so dass sich jeder willkommen und Zuhause fühlt. In der Küche werden überwiegend einheimische Produkte verwendet wie Rentier, Elch oder selbstgefangene Fische.

Wenn Sie mit dabei sein möchten, melden Sie sich gerne bei mir.


Einblicke in unser vielseitiges Reiseprogramm

Sonntag, 21. Juli – Anreise

Wir fliegen von München über Stockholm nach Kiruna (Flüge ab verschiedenen Städten möglich). Transfer zu unserem Camp in Moskojärvi. Nach ca. 1 Stunde Fahrzeit mit dem Bus fahren wir die letzten 2,7 km mit einem 4-Wheeler zum Camp. Nach der Ankunft gehen wir auf eine erste Entdeckungsreise und werden auch von den Alaska Huskys begrüßt. Ein gemütliches Abendessen stimmt uns ein auf diese besondere Woche in Lappland, dem Land der Sami.

Montag, 22. Juli – Wald & Camp entdecken…

Heute nehmen wir das Camp und den Wald etwas genauer unter die Lupe. Es gibt viel zu entdecken, auch uns selbst in einer völlig neuen, natürlichen Umgebung. Gegen Abend legen wir die Fischernetze auf einem der vielen Seen aus.

Dienstag, 23. Juli – Fischfang einholen…

Heute geht es noch vor dem Frühstück los. Wir holen die Fischernetze wieder rein. Danach gibt es ein reichhaltiges Frühstück, bevor wir lernen, wie man die frisch gefangenen Fische ausnimmt und verarbeitet. Dazwischen ist viel Zeit zum Entspannen, Meditieren, Kraft schöpfen und wer möchte, kann auch mit einem Husky auf eine individuelle Entdeckungsreise gehen. Die Hunde kennen den Weg…

Mittwoch, 24. Juli – Nationalpark Stora Sjöfallet & Eishotel

Heute besuchen wir das Naturum Laponia im wunderschönen Nationalpark Stora Sjöfallet – ein Informationszentrum zur lappländischen Natur und Kultur. In der Ausstellung lernen wir vieles über die samische Kultur, den Wechsel der Jahreszeiten in Lappland, die Rentiere und warum Laponia zum Weltkulturerbe gehört. Danach besuchen wir das berühmte Eishotel. Jedes Jahr reisen Eiskünstler aus aller Welt nach Jukkasjärvi, um die Räume und Skulpturen neu und individuell zugestalten. So entsteht in jedem weiteren Jahr ein neues Eishotel-Kunstwerk.

Donnerstag, 25. Juli – Bootsfahrt & Übernachtung in der Wildnis

Abenteuer pur steht heute auf dem Programm.
Mit dem Boot fahren wir auf eine nahe gelegene Halbinsel, wo wir je nach Wetter eine Nacht mitten in der Wildnis unter freiem Himmel oder in einem Zelt schlafen können.
Man kann auch mit dem Boot wieder zurück ins Camp fahren, jeder wie er möchte.

Freitag, 26. Juli – Entdeckungstour in der Wildnis

Heute erkunden wir die Halbinsel, auf der wir uns befinden. Die Verpflegung haben wir uns selbst mitgebracht, so dass wir sicher nicht hungern müssen.
Wir können Tiere beobachten, fischen, im See schwimmen und vieles mehr, bis wir am späteren Nachmittag wieder mit dem Boot abgeholt werden.

Samstag, 27.Juli – Wanderung auf den Avvakko

Nach einem leckeren Frühstück bezwingen wir heute unseren Hausberg, den Avvakko (ca. 400 Höhenmeter). Wir packen Wanderproviant ein und machen unterwegs ein Lagerfeuer, um uns zu stärken. Beim Erreichen des Gipfels werden wir mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt. Den letzten Abend verbringen wir ganz entspannt wieder im Camp und lassen die schöne Woche Revue passieren.

Sonntag, 28. Juli – Heimreise

Erlebnisreiche Tage in Schweden gehen zu Ende. Wir fliegen von Kiruna über Stockholm zurück in die Heimat und nehmen viele Eindrücke mit nach Hause

Zurück